Annika Beck hat beim WTA-Turnier in Stuttgart eine Überraschung verpasst und ist trotz einer beeindruckenden Leistung als vierte Deutsche in der ersten Runde ausgeschieden. Die 19-Jährige aus Bonn unterlag der einstigen Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (Tschechien/Nr. 6) in 2:26 Stunden mit 5:7, 7:6 (7:0), 3:6.

Die Weltranglisten-60. Beck hatte im ersten Satz bereits mit 4:1 geführt, musste den Auftaktdurchgang dann aber doch abgeben. Die Entscheidung zu Gunsten der Tschechin fiel, als sie Beck im dritten Satz den Aufschlag zum 3:2 abnahm. Gleich ihren ersten Matchball nutzte Linkshänderin Kvitova.

Beck, Juniorinnensiegerin der French Open 2012, hatte vor knapp einer Woche mit ihrem Halbfinaleinzug in Kattowitz für Aufsehen gesorgt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel