Julia Görges steht als dritte deutsche Spielerin im Achtelfinale des WTA-Turniers in Stuttgart. Die Weltranglisten-30. aus Bad Oldesloe profitierte in ihrem Auftaktmatch von der Aufgabe von Kirsten Flipkens. Die Belgierin, Nummer 22 des WTA-Rankings, konnte beim Stand von 6:2, 2:1 für Görges wegen einer Verletzung nicht weiterspielen.

"Ich habe einige Untersuchungen machen lassen, weil ich über längere Zeit unheimlich platt war. Ich wurde unter anderem auf Pfeiffersches Drüsenfieber getestet, aber es kam nichts heraus", sagte die Nummer 30 des Rankings, die zuletzt zwei Wochen komplett pausiert hatte.

Damit trifft die 24-jährige Görges, die das Sandplatzturnier in Stuttgart 2011 gewonnen hatte, am Donnerstag auf die ehemalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova. Die an Position fünf gesetzte Tschechin hatte zuvor Wildcard-Inhaberin Annika Beck mit 7:5, 6:7 (0:7), 6:3 bezwungen.

Am Dienstag hatte bereits Sabine Lisicki den Sprung in die Runde der letzten 16 geschafft. Die Weltranglistensechste Angelique Kerber (Nr. 3) stand nach einem Freilos in der ersten Runde bereits vorzeitig im Achtelfinale, in dem sie am Donnerstag gegen die Russin Anastasja Pawljuschenkowa spielt.

Lisicki muss gegen Samantha Stosur (Australien/Nr. 6) oder Jelena Jankovic aus Serbien antreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel