Venus Williams hat den Streit um die verweigerte Einreiserlaubnis für die Israelitin Shahar Peer beim WTA-Turnier in Dubai weiter angeheizt.

Die Amerikanerin kritisierte nach ihrem Finalerfolg gegen die Französin Virginie Razzano die Veranstalter scharf: "Es ist eine Schande, dass eine von uns nicht hier sein kann."

Williams verglich das Vorgehen der Ausrichter, die "aus politischen und sicherheitstechnischen Gründen" Peer kein Visum erteilt hatten, sogar mit der Diskriminierung der schwarzen Spielerin Althea Gibson in den 50er Jahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel