Nach knapp dreijähriger Zusammenarbeit hat sich die frühere Nummer eins Maria Scharapowa überraschend von ihrem schwedischen Coach Thomas Hogstedt getrennt.

"Wir haben entschieden, getrennte Wege zu gehen. Aus persönlichen Gründen kann er in den nächsten Zeit nicht reisen. Wir sind uns einig, dass es die richtige Zeit ist, unsere eigenen Wege zu gehen", schrieb die 26-jährige Scharapowa auf ihrer Homepage.

In den nächsten Tagen will die Weltranglisten-Zweite, die in Wimbledon überraschend schon in der zweiten Runde gescheitert war, ihren neuen Trainer präsentieren.

Der 49-jährige Hogstedt hatte unter anderem auch schon Tommy Haas und Nicolas Kiefer betreut.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel