Die Tennisspielerinnen-Vereinigung WTA muss sich einen neuen Chef suchen.

Der seit sechs Jahren amtierende Vorsitzende und Geschäftsführer Larry Scott wird nach WTA-Angaben am 1. Juli Commissioner in einer Leichtathletik-Collegeliga.

Scott hat die WTA in seiner Amtszeit nachhaltig geprägt. Zu seinen Verdiensten gehören der Abschluss des bislang größten Sponsoren-Vertrags in der WTA-Geschichte und die Angleichung des Preisgeldes bei Grand-Slam-Turnieren in Paris und Wimbledon sowie diverse TV-Verträge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel