vergrößernverkleinern
Andrea Petkovic konnte noch keinen Grand Slam gewinnen © getty

Die an einem Magen-Darm-Virus laborierende Andrea Petkovic hat einen Tag vor ihrem Achtelfinale bei den French Open in Paris leichte Entwarnung gegeben.

"Gut ist es noch nicht. Aber es geht schon ein bisschen besser als gestern", sagte die 26-jährige Darmstädterin, die am Montag im Match um den Einzug ins Viertelfinale auf die Qualifikantin Kiki Bertens (Niederlande) trifft.

Am Sonntagvormittag absolvierte die Weltranglisten-27. Petkovic ein leichtes Schlagtraining, ehe sie am Nachmittag mit Magdalena Rybarikova (Slowakei) in der dritten Runde des Doppel-Wettbewerbs scheiterte.

Das Duo verkaufte sich beim 5:7, 6:3, 3:6 gegen die an Position zwei gesetzten Italienerinnen Sara Errani/Roberta Vinci allerdings teuer.

Am Samstag hatte sich Fed-Cup-Spielerin Petkovic mit 6:4, 4:6, 6: 4 gegen Kristina Mladenovic (Frankreich) durchgesetzt.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel