vergrößernverkleinern
Angelique Kerber ist vor Wimbledon in guter Form. © getty

Deutschlands beste Tennisspielerin, Angelique Kerber, ist zum dritten Mal in diesem Jahr ins Finale eines WTA-Turniers eingezogen und strebt im englischen Eastbourne ihren ersten Saisonsieg an.

Die an Position fünf gesetzte Kielerin setzte sich im Halbfinale des Rasenturniers gegen die frühere Nummer eins Caroline Wozniacki aus Dänemark mit 3:6, 7:6 (7:3) und 6:3 durch.

Nach 2:39 Stunden verwandelte Linkshänderin Kerber ihren ersten Matchball zum Erfolg gegen die an acht gesetzte Wozniacki.

Kerber trifft in ihrem zweiten Eastbourne-Endspiel nach 2012 auf Madison Keys (USA), die Heather Watson (Großbritannien) 6:3, 6:1 bezwang.

Die Siegerin kassiert einen Scheck über 120.000 Dollar (gut 88..000 Euro). Kerber, die bislang drei Turniersiege auf dem Konto hat, ist die einzige Deutsche im Hauptfeld des 710.000-Dollar-Turniers.

Ihre bisherigen beiden Finals in diesem Jahr hatte Angelique Kerber verloren. Am 5. Januar in Sydney unterlag sie der Bulgarin Zwetana Pironkowa, am 10. Februar in Doha/Katar der späteren French-Open-Finalistin Simona Halep (Rumänien).

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel