vergrößernverkleinern
© getty

Fed-Cup-Spielerin Julia Görges, Debütantin Anna-Lena Friedsam und Dustin Brown sind als erste von 15 deutschen Tennisprofis in der ersten Runde von Wimbledon ausgeschieden.

Die Weltranglisten-101. Görges aus Bad Oldesloe unterlag der an Position 23 gesetzten Tschechin Lucie Safarova 6:7 (3:7), 6:7 (3: 7).

Friedsam (Neuwied) unterlag in ihrem ersten Match im All England Club der Japanerin Kurumi Nara 4:6, 4:6.

Der Deutsch-Jamaikaner Brown unterlag Marcos Baghdatis aus Zypern 4:6, 5:7, 6:2, 6:7 (4:7). Dabei verspielte er im vierten Satz eine 5:2-Führung gegen den Finalisten der Australian Open von 2006.

Als erster Deutscher schaffte Grand-Slam-Debütant Tim Pütz den Einzug in die zweite Runde. Der Weltranglisten-251. aus Frankfurt, der bislang nie im Hauptfeld eines ATP-Turniers gestanden hatte, setzte sich in seinem Auftaktmatch gegen den Russen Teimuras Gabaschwili 2:6, 6:4, 6:2, 6:2 durch.

Erst am Dienstag greifen die aussichtsreichsten Deutschen ins Turniergeschehen ein.

Vorjahresfinalistin Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 19) eröffnet die Frauen-Konkurrenz offiziell auf dem Center Court. Auch Angelique Kerber (Kiel/Nr. 9) und Andrea Petkovic (Darmstadt/Nr. 20) sind gefordert.

Bei den Männern ist Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 23) der einzige Deutsche unter den gesetzten Spielern.

Die 128. Auflage der Championships im Londoner Stadtteil Wimbledon ist mit dem Rekordpreisgeld von 25 Millionen Pfund (ca. 31,26 Millionen Euro) dotiert.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel