Das Comeback der früheren Weltranglistenersten Maria Scharapowa lässt weiter auf sich warten.

Die Russin laboriert immer noch an einer Schulterverletzung und sagte deshalb ihre Teilnahme an den WTA-Turnieren in Rom und Madrid ab.

Seit ihrem bislang letzten Turnier im Einzel im Sommer 2008 in Montreal bestritt die 22-Jährige nur noch eine Doppelpartie in diesem Frühjahr in Indian Wells.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel