vergrößernverkleinern
Der 15-jährige Shootingstar Philip Köster hofft auf eine Top-Platzierung ©

Beim Colgate World Cup Sylt geben sich die besten Surfer die Klinke in die Hand. Es geht um viele Titel und hohes Preisgeld.

Hamburg - Das Warten hat ein Ende. Die besten Windsurfer der Welt sind in Westerland eingeflogen und eröffnen am Freitag mit dem Einmarsch der Nationen in die Musikmuschel an der Kurpromenade den Colgate World Cup Sylt (25. September - 04. Oktober).

In diesen zehn Tagen geht es für die Himmelsstürmer am Brandenburger Strand nicht nur um die Titel im Waveriding, Freestyle und Slalom sowie ein Gesamtpreisgeld von 105.000 Euro.

Auf der finalen Station der Worldtour werden auch die neuen PWA Weltmeister ermittelt und von Surf-Ikone Robby Naish am letzten Veranstaltungstag geehrt.

Sorgt ein Youngster für Furore?

Vor allem die heimischen Fans blicken den Wettkämpfen mit Spannung entgegen, denn gleich mehrere deutsche Starter habe gute Chancen auf vordere Plätze.

Der 15-jährige Shootingstar Philip Köster, Sieger des letzten World Cups in seiner Wahlheimat Gran Canaria, hat auch in Westerland die Chance auf eine Top-Platzierung. Gleiches gilt für Wellenreiter Klaas Voget aus Hamburg, dem letztjährigen Dritten auf Sylt.

Auch die beiden Freestyler Andre Paskowski (Hamburg) und Normen Günzlein (Heiligenhafen) spekulieren mit einem Platz auf dem Treppchen.

Dunkerbeck will König bleiben

Im Slalom will der unverwüstliche Bernd Flessner (Norderney) mit couragierten Rennen die Weltelite ärgern. Die Kielerin Steffi Wahl hofft bei den Damen auf einen ähnlichen Husarenritt wie vor zwei Jahren, als sie Dritte der Konkurrenz wurde.

Und der 36-fache Weltmeister Björn Dunkerbeck hat sich fest vorgenommen, mit dem elften Sieg beim Colgate World Cup Sylt seinen Ruf als "König von Sylt" zu untermauern.

Events und Trends

Ideale Voraussetzungen für spannende und spektakuläre Wettkämpfe bei einer der größten Wassersport-Veranstaltungen der Welt, die mit zahlreichen Side Events, neuesten Trends sowie mit der täglichen NDR 2 Open Hour für jeden Besucher zu einem 24-Stunden-Highlight wird.

Der Colgate World Cup Sylt gilt als das größte Windsurf-Event der Welt und genießt auf der PWA Worldtour als einzige Station den Status eines Super Grand Slams.

Im vergangenen Jahr verfolgten 210.000 Zuschauer die Wettfahrten am Brandenburger Strand. 113 Aktive aus 29 Nationen gingen in den Disziplinen Waveriding, Freestyle und Slalom an den Start und kämpften um ein Gesamtpreisgeld von 105.000 Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel