vergrößernverkleinern
Josh Angulo von den Kapverdischen Inseln konnte schon 2003 in Sylt triumphieren © getty

Bernd Flessner, der erfolgreichste deutsche Windsurfprofi, muss im Viertelfinale die Segel streichen. Josh Angulo triumphiert.

Westerland - Für die deutschen Fahrer lief es auch bei der zweiten Wettfahrt in der Disziplin Slalom 42 nicht optimal.

Im Viertelfinale war für die Racer um den 13-maligen nationalen Meister Bernd Flessner Schluss.

?Ich hatte guten Speed, habe aber den Start total verschlafen?, ärgerte sich der Mann aus Norderney nach seinem Rennen.

Angulo der glückliche Sieger

Mit sieben Windstärken und drei Meter hohen Wellen empfing die Nordsee am Mittwoch die Rennspezialisten beim "Colgate World Cup Sylt".

Am besten kam Josh Angulo mit den anspruchsvollen Bedingungen vor Westerland zurecht. Der Mann von den Kapverdischen Inseln gewann das dramatische Finale vor Ross Williams aus Großbritannien. Dritter wurde der Niederländer Peter Volwater.

Der 35-malige Weltmeister Björn Dunkerbeck verpasste nur knapp den Final-Einzug, hat aber nach dem dritten Platz in der ersten Wettfahrt noch Chancen, seinen zehnten Sieg auf Sylt einzufahren.

Ergebnis zweite Wettfahrt Slalom 42:

1. Josh Angulo / CV-12. Ross Williams / GBR-833. Peter Volwater / H-24

Mehr zum Colgate Windsurf World Cup Sylt

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel