vergrößernverkleinern
Kauli Seadi stand mit zwölf Jahren zum ersten Mal auf dem Surfbrett © getty

Am Finaltag des Colgate World Cup Sylt wurden gleich vier Titel vergeben. Am Vorabend stand ein Novum auf dem Programm.

Westerland - Für eine faustdicke Überraschung sorgte Klaas Voget im Waveriding-Wettbewerb des Colgate World Cup auf Sylt.

Mit Platz drei schaffte der Kieler am Sonntag den Sprung aufs Treppchen.

Der 29-Jährige musste sich lediglich dem Sieger Victor Fernandez aus Spanien und dem Brasilianer Kauli Seadi geschlagen geben.

Seadi machte mit dem zweiten Platz seinen dritten WM-Titel im Waveriding perfekt.

Dunkerbeck als Dauerbrenner

Der 35-malige Weltmeister Björn Dunkerbeck fügte seiner einzigartigen Karriere ein weiteres Highlight hinzu. "Dunki" gewann den Slalom 42 und feierte damit seinen zehnten Erfolg auf Sylt.

"Das ist ein Hammer, ich könnte alle umarmen", jubelte er nach seinem Triumph. Der WM-Titel ging an den Franzosen Antoine Albeau.

Flaute bei der Damenkonkurrenz

Bei den Damen reichte der Wind nicht aus, um die Finalläufe zu starten. So teilten sich die spanischen Zwillinge Daida und Iballa Moreno Platz eins.

Der WM-Titel ging somit an die Ranglisten-Führende Daida Moreno. Steffi Wahl konnte ihren dritten Platz aus dem Vorjahr nicht wiederholen, war aber auch mit dem fünften Rang zufrieden.

"Diese Platzierung beim größten Event der Welt ist schon ein Erfolg", sagte die Kielerin nach ihrem Wettkampf.

Treppchen-Träume im Freestyle

Im Freestyle drehte Andre Paskowski auf und fuhr auf Rang fünf. "Ein toller Erfolg, aber im nächsten Jahr will ich auf das Treppchen", versprach der Hamburger.

Platz eins ging an den Spanier Antxon Otaegui, Zweiter wurde Jose Estredo aus Venezuela, der damit neuer Freestyle-Champion wurde.

"Night-Session" als Novum

In seinem 25. Jahr war das größte Windsurf-Event der Welt so beliebt wie noch nie. "Wir hatten 210.000 Besucher, das ist ein neuer Zuschauerrekord", verkündete der Veranstalter Matthias Neumann.

Zum Jubiläum gab es am Samstag erstmals eine "Night-Session", in der die Profis ihre Tricks in den nächtlichen Wellen zeigten. Von 80.000 Watt Scheinwerfern beleuchtet, schaffte der deutsche Youngster Leon Jamaer sogar einen Double-Loop.

Der nächste Colgate World Cup Sylt wird vom 25. September bis zum 04. Oktober 2009 ausgetragen.

Mehr zum Colgate Windsurf World Cup Sylt

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel