vergrößernverkleinern
Will Smith (l.) und Rosario Dawson in einer Szene aus "Sieben Leben" © intern

Ben Thomas plagen Schuldgefühle. Auf Wiedergutmachung bedacht will er sieben Freunden helfen - und findet dabei die Liebe.

Ben Thomas (Will Smith) ist an einem Wendepunkt angelangt und versucht, seinem Leben wieder einen Sinn zu geben.

Deshalb hat er einen Plan ersonnen und sieben Fremde ausgewählt, um ihnen Hoffnung zu schenken. Alle benötigen dringend Hilfe - finanziell, spirituell oder medizinisch.

So auch Herzpatientin Emily Posa (Rosario Dawson). Kaum widmet sich Ben ihr, entdeckt er unerwartet die Liebe neu. Denn Emily durchbricht seine aufgebauten Barrieren.

Nach dem sensiblen Drama "Das Streben nach Glück" haben der italienstämmige Regie-Shooting-Star Gabriele Muccino und Publikumsliebling Will Smith erneut bewegendes menschliches Kino mit großen Gefühlen geschaffen. Rosario Dawson ("Sin City") sorgt für eine geheimnisvolle Romanze.

Aus der Kino.de-Kritik:

Einfühlsam, mysteriös und berührend ist Gabriele Muccinos und Will Smiths zweite Zusammenarbeit.

Mit zwei engagiert spielenden, emotional beeindruckenden Hauptdarstellern umkreist der Film die Themen Vergebung und Hoffnung, zeigt dabei viel mehr als nur eine Romanze.

Das ist sein größtes Geheimnis: die Liebe zum Leben.

Cast Crew

Drama USA 2008Kinostart: 08. Januar 2009Verleih: SonySpieldauer: 123 MinutenRegie: Gabriele Muccino Darsteller: Will Smith, Rosario Dawson, Woody Harrelson, Barry Pepper, Elpidia Carillo, Michael Ealy, Robinne Lee, Bill Smitrovich

Mehr zu den Kino-Highlights der Woche gibt's hier...

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel