Sie haben Fragen rund um's Thema Liebe, Frauen und Sexualität? Der Playboy-Berater weiß bescheid und ist sich für die passenden Antworten gar nie und nimmer nicht zu schade!

Ein allein stehender Bekannter hat mir verraten, dass er eigentlich bloß auf "Casual Sex? stehe. Wenn er eine Beziehung eingehe, dann nur, wenn die Partnerin mit "New Monogamy" einverstanden sei. Wovon spricht der Mann? T. E. [E-Mail]

Ihr Freund legt sich offenbar nicht gern fest. Denn "Casual Sex" ist nichts anderes als eine reine Bettgeschichte ? angesiedelt irgendwo zwischen One-Night-Stand und Affäre. Er nennt es wie die Amis und Briten "casual", vielleicht weil?s einfach eleganter klingt als "F***beziehung". Sollte sich Ihr Bekannter doch einmal auf etwas Festeres einlassen, will er, dass Fremdgehen nach bestimmten vorher festgelegten Regeln erlaubt ist ? das verbirgt sich hinter dem Begriff "New Monogamy".

Die kahle weiße Wand in meinem Schlafzimmer stört mich. Haben Sie da irgendwelche Deko-Ideen? R. D. [Ulm] R. D. [Ulm]

Ideen für das Schlafzimmer haben wir immer. Über www.varistyle.de etwa können Sie von einem eigenen Foto eine Tapete in Wandgröße anfertigen lassen. Ab 23,50 Euro pro Quadratmeter lässt sich so Ihr Schlafgemach individuell gestalten. Welches Bild Sie auswählen, liegt ganz bei Ihnen: das Lieblingsfoto vom Urlaub am Meer oder die überdimensionale, leicht bekleidete Ansicht Ihrer Liebsten ? Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim Träumen!

In letzter Zeit berichtet die Klatschpresse ständig über Sängerinnen oder Schauspielerinnen, die neben Beziehungen zu Männern auch bisexuelle Affären haben. Täusche ich mich ? oder lieben immer mehr Frauen Frauen? D. Z. [Kiel]

Stimmt schon: Madonna soll neben männlichen Lovern auch einige Bettgespielinnen genossen haben. Ex-Partyluder Lindsay Lohan turtelt sogar öffentlich mit ihrer DJ-Freundin. Und seit ihrem Hit "I Kissed A Girl" ahnt jeder, dass Sängerin Katy Perry nicht nur mit ihrem Freund knutscht. Es scheint also tatsächlich so, als hätten sich die amourösen Abenteuer unter (prominenten) Frauen vervielfacht. Faktisch verändert aber hat sich nur das Sichtbarwerden dieses Phänomens, weiß Prof. Dr. Rolf Gindorf, Sexualwissenschaftler und Ehrenpräsident der Deutschen Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung (DGSS). "Heute spricht und lebt man sexuelle Sehnsüchte aus, die man früher verschwiegen und unterdrückt hätte", so Gindorf. Grundsätzlich fühlt sich ohnehin jeder Mensch mehr oder weniger zu beiden Geschlechtern hingezogen ? das ist zumindest die These von Psychoanalytiker Sigmund Freud, mit der noch heute die meisten Sexualforscher übereinstimmen. Die gesellschaftlichen Zwänge würden aber dafür sorgen, dass die meisten ihren homosexuellen Anteil unterdrückten. Warum nun offensichtlich mehr Frauen die-se Neigung leben, erklärt Prof. Gindorf so: "Frauen haben einfach die größere Fähigkeit, Emotionen zu äußern. Und geben deswegen auch ihren Fantasien öfter nach."

Ich habe versehentlich einen Geldschein mitgewaschen. Er ist jetzt ziemlich ramponiert ? gilt er trotzdem noch? J. E. [Leipzig]

Vom Hund angeknabbert, unabsichtlich abgefackelt, in den Staubsauger geraten ? so ein Geldschein ist allen möglichen Gefahren des Alltags ausgesetzt. Doch keine Sorge: "Solange noch mindestens die Hälfte des Scheins intakt ist, wird er kostenlos gegen einen neuen getauscht", erklärt Thomas Schlüter vom Bundesverband deutscher Banken. Bei kleineren Beträgen können Sie sich dazu einfach an Ihre Hausbank wenden, größere werden in einer der 47 Filialen der Deutschen Bundesbank gewechselt (Filialfinder unter www.bundesbank.de). Wenn mehr als fünfzig Prozent des Scheins zerstört sind, bringen Sie als Beweis auch noch die kleinsten Fetzen mit. Gilt übrigens auch für DM-Scheine.

Woher kommt eigentlich das Wort "Onanie"? J. M. [E-Mail]

Die Bezeichnung für Selbstbefriedigung geht auf die alttestamentarische Gestalt Onan zurück (Genesis 38,8?10). Der wurde von Gott mit dem Tod bestraft, weil er "seinen Samen zur Erde fallen ließ". Namensgeber wurde er aber zu Unrecht. Denn Onan masturbierte nicht. Vielmehr vollzog er einen Coitus interruptus ? und weigerte sich damit, die Ehefrau seines verstorbenen Bruders zu schwängern.

Hier gibt's mehr zum Thema Playboy ...

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel