vergrößernverkleinern
Nach dem Pokalsieg gegen Ludwigsburg war der Drache los - nicht nur in Q'brück © getty

Die Redaktion hat entschieden: Die Fans der Artland Dragons verdienen für ihre Unterstützung des Pokalsiegers einen Sonderpreis.

München - Damit hatte wohl keiner gerechnet: Bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres 2008 gaben die User von Sport1.de über 15.000 Stimmen für die Artland Dragons ab. Weit mehr, als die Fußballer vom Herbstmeister 1899 Hoffenheim oder Rekordmeister Bayern München erhielten.

Doch bei der bereinigten Auswertung, in der Sport1.de Mehrfach-Stimmenabgaben von einem Rechner innerhalb eines kurzen Zeitraums herausfilterte, kamen die Quakenbrücker nur noch auf 176 Stimmen und rutschten auf den achten Rang ab (Ihr Votum: Steiner und Neuner auf dem Thron).

Die Redaktion hat sich aber - auch durch die Zuschriften der Dragons-Fans - überzeugen lassen, dass ihr Einsatz bei der Sportlerwahl einen Preis verdient hat, zumal es Sport1.de versäumt hat, die mehrfachen Votings technisch auszuschließen.

"Viel Energie ? auch von anderen Basketball-Fans"

Wie man auch rechnet: Keine Fangemeinschaft hat sich derart engagiert wie die Basketballer - offenbar nicht nur aus dem Artland - für ein Team eingesetzt.

Daher vergibt Sport1.de erstmals einen Fan-Preis: Die Anhänger der Artland Dragons werden als für ihre aktive Unterstützung mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

"Wir finden es sehr schön, dass Sport1.de für unsere Fans diesen Sonderpreis ausgelobt hat", ist Birte Meyenberg, Pressesprecherin der Artland Dragons, begeistert. "Wir sind stolz auf das, was unsere Fans für uns getan haben. Und auch andere Basketball-Fans haben viel Energie in diese Abstimmung gesteckt, und die Rivalität zwischen den Vereinen vergessen."

Erstmals vier Gewinner

Damit kommt es zu dem Novum, dass die Wahl der Sportler 2008 erstmals vier Gewinner hat.

Neben den "Drachen"-Fans und der TSG 1899 Hoffenheim haben sich Biathletin Magdalena Neuner als Sportlerin des Jahres und Gewichtheberin Matthias Steiner (das exklusive Interview) - ganz knapp vor Dirk Nowitzki - als Sportler des Jahres durchgesetzt.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel