vergrößernverkleinern
Felix Herbold siegte beim letzten Saisonlauf, verpasste aber den Gesamtsieg © getty

Felix Herbold siegt bei einem furiosen Saisonfinale - richtig jubeln darf am Ende jedoch ein anderer!

Osterode/Bensheim - Der Sieger des siebten und letzten Laufs zum Suzuki Rallye Cup 2008 heißt Felix Herbold (23). Der Münchener holte beim großen Saisonfinale des einzigen deutschen Rallye-Markencups im Rahmen der ADAC Rallye Niedersachsen mit einer herausragenden Leistung bereits seinen dritten Saisonerfolg.

Platz zwei ging an den Luxemburger Hugo Arellano (21), der damit auch den Gesamtsieg in der diesjährigen Cup-Saison perfekt machte.

Munterer Wetter-Mix

Bei herbstlichen Temperaturen und einem Wechselspiel aus Nebel, Wolken und Sonne, boten die "jungen Wilden" den Zuschauern entlang der schnellen Asphaltpisten im niedersächsischen Osterode berauschende Motorsportaction und Hochspannung pur.

Beim letzten Lauf im Cup-Kalender 2008 galt es an zwei Tagen ganze zehn Wertungsprüfungen auf insgesamt 127 Wertungsprüfungskilometern zu meistern. Im Anschluss an das Rallye-Spektakel auf den Pisten fand in der Suzuki-Hospitality im Servicepark in Osterode die Siegerehrung der besten Suzuki Rallye Cup-Teams 2008 und die Saison-Abschlussparty statt.

Dramatischer Fünfkampf

Die Ausgangssituation vor dem Startschuss zum Saisonfinale des populären Rallye-Markencup garantierte Hochspannung. Mit Hugo Arellano, David Kohnen (23), Felix Herbold, Thomas Leipold und Manuel Kößler (20) hatten gleich fünf Piloten noch Chancen auf den Gesamtsieg.

Den besten Start erwischte am Freitagabend das Luxemburger Duo Hugo Arellano / Johny Blom (24). Die Vorjahreszweiten und bis dato Gesamtführenden markierten auf dem Zuschauerrundkurs in Ührde die erste Bestzeit.

Herbold's großer Tag

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen von Felix Herbold, der sich mit einer Top-Platzierung in Niedersachsen unbedingt noch unter die ersten Drei in der Gesamtwertung schieben wollte. Mit Copilot Kevin Zemanik (30) ging er volles Risiko, holte sieben Bestzeiten in Folge und konnte sich im Ziel verdient über seinen dritten Saisonsieg und Platz zwei in der Gesamtwertung freuen.

Unbeeindruckt von dieser Klasse-Leistung sicherte sich Hugo Arellano souverän den zweiten Rang im Harz und krönte die starke Aufholjagd in der zweiten Saisonhälfte mit dem Gesamtsieg 2008:

Ein Traum wird wahr

"Großes Lob an mein Team, das hier und über alle sieben Läufe hinweg einen super Job gemacht hat! Zu Beginn der Saison mussten wir ein paar herbe Niederlagen verkraften. Wir sind aber wieder auf die Beine gekommen und haben uns immer weiter gesteigert. Dass wir am Ende ganz oben stehen und den Titel feiern können, ist ein Traum!", so der frischgebackene Suzuki Rallye Cup-Champion im Ziel.

Dritter wurden Thomas Leipold und Lena-Linda Kaufmann (22), die damit ebenfalls einen gelungen Saisonabschluss feierten und sich auch über Platz drei in der Gesamtwertung freuen konnten. Das Trio Arellano, Herbold und Leipold qualifizierte sich somit für den Suzuki-Sichtungslehrgang, bei dem sie im Oktober gegeneinander antreten werden.

Hier finden Sie mehr Infos zum Thema Suzuki Rallye Cup

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel