vergrößernverkleinern
Timo Boll unterschrieb am 1. Juli 2007 einen Vertrag bei Borussia Düsseldorf © imago

Pünktlich zur Adventszeit beschert sich Timo Boll selbst. Dabei kann er vor dem Weihnachtsfest noch einmal richtig zuschlagen.

München/St. Petersburg - Die Adventstage sind für Timo Boll Zahltage: Durch seinen erneuten Triumph beim European Super Cup in St. Petersburg hat Deutschlands Tischtennis-Star sich bereits 66.000 Dollar (rund 44.000 Euro) Weihnachtsgeld zusammengeschmettert. (Mehr zum Tischtennis)

Im Finale besiegte Boll Dimitrij Ovtcharov, seinen Teamkollegen beim Gewinn der Mannschafts-Europameisterschaft, mit 4:0.

"Man kann 'Dima' für das kurze Finale keinen Vorwurf machen. Ich habe perfekt gespielt", sagte der Weltranglisten-Vierte in Diensten des Champions-League-Siegers Borussia Düsseldorf nach seinem dritten Erfolg bei der dritten Auflage des Eliteturniers in Russland.

EM-Revanche geglückt

Bereits zuvor hatte der 28-jährige Boll im Halbfinale durch ein 4:3 gegen Weltcupsieger Wladimir Samsonow (Weißrussland) sowie tags zuvor beim Durchmarsch ins Semifinale durch die erfolgreiche EM-Revanche gegen seinen dänischen Europameister-Nachfolger Michael Maze (4:2) imponiert.

Boll: "Mit meiner Leistung an beiden Tagen kann ich zufrieden sein. Ich habe meine gute Form bestätigen können."

Erneuter Geldregen in China?

In der Tat befindet sich der Linkshänder derzeit in einer bestechenden Verfassung. Nur vier Tage vor seinem Hattrick in der früheren Zaren-Stadt hatte Boll in Warschau zum vierten Mal bei den Polish Open den Titel gewonnen und dafür am ersten Advent einen Scheck über 16.000 Dollar (rund 10.700 Euro) erhalten.

Zudem darf der deutsche Meister beim mit 250.000 Dollar (rund 165.000 Euro) dotierten Tournament of Champions in Changsha/China kurz vor Weihnachten nochmals auf einen warmen Geldregen hoffen.

Keine Zeit für Shopping

Zeit zum Geldausgeben bleibt dem zehnfachen Europameister allerdings keine, von St. Petersburg aus führte Bolls Weg direkt nach Spanien:

Am Freitag steht die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste für Düsseldorf in der Champions-League-Vorrunde bei CTM Cajagranada schon wieder an der Platte.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel