vergrößernverkleinern
Timo Boll unzerzeichnete im Juli 2007 einen Drei-Jahres-Vertrag bei Düsseldorf © imago

Das vom zehnmaligen Europameister angeführte Düsseldorf lässt bei Charleroi nichts anbrennen und setzt sich deutlich durch.

Köln - Angeführt von dem zehnmaligen Europameister Timo Boll hat Bundesligist Borussia Düsseldorf das erste Champions-League-Endspiel beim belgischen Vertreter Royal Villette Charleroi mit 3:0 gewonnen.

Im Rückspiel am 6. Juni in eigener Halle genügt dem deutschen Vorzeigeklub damit schon eine 1:3-Niederlage zur erfolgreichen Titelverteidigung.

Weniger Glück hatte der TTC Fulda-Maberzell im Final-Hinspiel im europäischen ETTU-Cup.

Fulda unterliegt Orenburg

Die Hessen unterlagen vor 800 Zuschauern in eigener Halle dem russischen Vertreter Fakel Orenburg mit 0:3.

Die Hoffnungen auf einen Sieg des TTC im Rückspiel in vier Wochen im 1400 Kilometer südöstlich von Moskau gelegenen Orenburg sind damit auf den Nullpunkt gesunken.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel