vergrößernverkleinern
In der aktuellen Weltrangliste rangiert Timo Boll mit 12491 Punkten auf Platz 6 © getty

Timo Boll bietet der chinesischen Übermacht die Stirn. Bei den Kuwait Open trifft er nun im Halbfinale auf die aktuelle Nummer eins.

Kuwait City - Tischtennis-Europameister Timo Boll steht bei den Kuwait Open im Halbfinale und fordert die Nummer eins der Welt heraus.

Der Linkshänder von Borussia Düsseldorf setzte sich im Achtelfinale des mit 300.000 Dollar dotierten Turniers zunächst 4:2 gegen den Dänen Michael Maze durch.

Im Anschluss bezwang er auch den Weltranglisten-Siebten Chen Qi aus China 4:2 (Boll fordert China-Duo heraus).

In der Runde der letzten Vier wartet auf Boll am Sonntag der chinesische Team-Olympiasieger Wang Hao. ad

Süß hat gegen Rubzow das Nachsehen

Für Bolls Düsseldorfer Teamkollegen Christian Süß war im Viertelfinale Endstation.

Süß unterlag dem Russen Igor Rubzow, der zuvor bereits Jungstar Dimitrij Ovtcharov ausgeschaltet hatte, 3:4.

Hänger nach starkem Start

Im Duell der Linkshänder mit Chen Qi führte Boll 3:0, ehe er sich eine Schwächephase leistete. Im sechsten Satz vergab er vier Matchbälle, ließ sich aber dennoch nicht nervös machen.

Gegen Maze, den er bereits in der Vorwoche beim Europe Top 12 in Düsseldorf problemlos 4:1 besiegt hatte (Boll siegt beim Top 12), hatte Boll ebenfalls einen Einbruch zur Mitte des Matches erlebt. Nach 2:0-Führung gab er die beiden folgenden Sätze ab, fing sich jedoch wieder und gewann den letzten Satz 11:0.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel