Angeführt von Dreifach-Europameister Timo Boll gewann Borussia Düsseldorf die Champions League. Im ersten rein deutschen Finale sicherte sich die Borussia mit einem 3:0 im Rückspiel bei den TTF Ochsenhausen zum 2. Mal nach 2000 die Trophäe.

Das Hinspiel in eigener Halle hatten Boll, Dimitri Ovtcharov und Christian Süß überraschend 2:3 verloren.

Boll, der in der Woche mit Problemen im Lendenwirbelbereich nicht richtig trainieren konnte, führte Düsseldorf zum 50. Titel der Vereinsgeschichte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel