Nationalspieler Patrick Baum hat bei den China Open in Suzhou in Abwesenheit von Timo Boll nur knapp eine Sensation verpasst.

Der frühere Jugend-Weltmeister lag in der Runde der letzten 32 gegen den an Nummer zwei gesetzten Olympiasieger Ma Lin aus China bereits mit 3:1 Sätzen in Führung, gab die Partie aber doch noch mit 3:4 ab.

Von den fünf deutschen Startern schaffte somit keiner den Einzug ins Achtelfinale.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel