Der dreifache Europameister Timo Boll hat in der Weltrangliste seinen Platz unter den besten Drei durch seine Spielpause nicht halten können.

Der Topspieler des deutschen Meisters und Champions-League-Siegers Borussia Düsseldorf rutschte im Juli-Ranking als bester Europäer um eine Position auf Rang vier hinter nunmehr wieder drei Chinesen ab.

Zweitbester Deutscher auf Platz 13 ist Belgien-Legionär Dimitrij Ovtachrov (Charleroi). Dahinter folgen Bolls Klubkollege Christian Süß auf Position 24 sowie der frühere Jugend-Weltmeister Patrick Baum.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel