Die deutsche Medaillen-Hoffnung Jiaduo Wu ist in einem Aufsehen erregenden Match in die dritte Runde der EM in Stuttgart eingezogen.

Dabei stand beim 4:0 gegen Alina Sandul weniger das Ergebnis im Vordergrund. Wus moldawische Gegnerin ist erst elf Jahre alt und zog sich gegen die Nummer sechs Europas achtbar aus der Affäre. Beim Stand von 11:10 im vierten Durchgang hatte Sandul sogar einen Satzball gegen die Spitzenspielerin des FSV Kroppach.

Das Mädchen wurde in Stuttgart mit donnerndem Applaus verabschiedet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel