Timo Boll ist beim Tischtennis-Weltcup in Moskau im Viertelfinale ausgeschieden.

Der zehnmalige Europameister unterlag dem chinesischen Turnierfavoriten Ma Long 2:4. Zuvor war der Düsseldorfer nach drei Siegen in der Gruppenphase ungeschlagen in die Runde der besten Acht eingezogen.

Auch für Ovtcharov war das Viertelfinale Endstation. Der für Royal Villette Charleroi in Belgien spielende Ovtcharov war beim 1:4 gegen Ex-Europameister Wladimir Samsonow aus Weißrussland chancenlos.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel