Timo Boll hat beim Weltcup in Lüttich das Halbfinale erreicht und greift nach seinem dritten Triumph nach 2002 und 2005.

Die Nummer eins des deutschen Rekordmeisters Borussia Düsseldorf setzte sich im Viertelfinale gegen den Athen-Olympiasieger Ryu Seung Min aus Südkorea nach einer imponierenden Vorstellung mit 4:0 (11:6, 11:8, 11:8, 11:4) durch.

In der Runde der letzten Vier trifft Boll nun auf den Chinesen Ma Long, der den Ex-Weltmeister Werner Schlager aus Österreich hinauswarf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel