DTTB-Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig hat Kritik am Turnier-Fahrplan des europäischen Verbandes ETTU geübt und die fehlende Erholungszeit für die Spieler bemängelt.

"Ich halte das System für nicht gut. Neben den Wettkampf- müssen auch die Trainingsphasen berücksichtigt werden", so Schimmelpfennig.

Im letzten Jahr kam zur jährlichen EM noch der Supercup hinzu. In diesem Jahr startet die EM nur wenige Wochen nach Olympia, wodurch viele Spieler nicht nur ein physisches sondern auch ein Motivationsproblem haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel