Titelverteidiger und Topfavorit Timo Boll ist beim Europe Top 12 der besten Tischtennisspieler des Kontinents ohne Mühe ins Viertelfinale eingezogen.

Der zehnmalige Europameister ließ bei seinem Heimspiel in Düsseldorf in einem deutschen Duell zunächst Bastian Steger (Frickenhausen) keine Chance.

Nach dem lockeren 4:0 besiegte Boll den österreichischen Abwehrspezialisten Chen Weixing 4:2 und stand damit als Teilnehmer an der Runde der letzten Acht fest, die noch am Abend gespielt wird.

Neben Boll schaffte Dimitrij Ovtcharov (Charleroi) den Sprung in die nächste Runde. Er gewann sein erstes Gruppenspiel gegen Robert Gardos (Österreich) 4:1 und bezwang anschließend den Griechen Kalinikos Kreanga 4:2.

Der Düsseldorfer Christian Süß unterlag zum Auftakt dem dreimaligen Einzel-Europameister Wladimir Samsonow aus Weißrussland 1:4. Debütant Patrick Baum aus Grenzau verlor sein Match gegen den ehemaligen Weltmeister Werner Schlager (Österreich) in sieben Sätzen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel