Topfavorit Timo Boll ist beim Europe Top 12 der besten Tischtennisspieler des Kontinents im Eiltempo ins Halbfinale am Sonntag eingezogen. Nach Siegen in den Gruppenspielen gegen Bastian Steger (4:0) und Chen Weixing (Österreich/4:2) besiegte der zehnmalige Europameister und Titelverteidiger seinen Düsseldorfer Doppelpartner Christian Süß im Viertelfinale locker 4:1 und trifft nun auf den Griechen Kalinikos Kreanga.

"Das war keineswegs ein leichtes Spiel gegen Christian. Wir kennen uns gut und können den anderen nur schwer mit etwas Neuem überraschen", sagte Boll und blickte sofort auf die nächste Aufgabe bei seinem Heimspiel in Düsseldorf: "Es wird schwer gegen Kreanga."

Das zweite Halbfinale bestreitet Abwehrspezialist Weixing gegen den dreimaligen Einzel-Europameister Wladimir Samsonow aus Weißrussland. 2009 hatte Boll Samsonow im Finale 4:3 besiegt und sich damit seinen vierten Europe-Top-12-Titel gesichert.

Wie für Süß war auch für Debütant Patrick Baum und Dimitrij Ovtcharov das Viertelfinale Endstation. Baum, früherer Junioren-Weltmeister, verlor gegen Kreanga 1:4. Die deutsche Nummer zwei Ovtcharov nterlag Weixing 0:4. Steger überstand die Gruppenphase nicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel