Die deutschen Damen müssen bei der EM in St. Petersburg um den Einzug ins Viertelfinale bangen.

Nach dem 3:1-Auftaktsieg gegen Rumänien verlor der EM-Dritte gegen Kroatien 0:3. Zum Einzug in die Runde der letzten Acht muss die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) nun Serbien schlagen und auf Schützenhilfe der Kroatinnen gegen Rumänien hoffen.

Gegen Kroatien hatte lediglich Kristin Silbereisen die große Chance auf einen Punktgewinn. Doch nach 2:0-Führung gab sie gegen Tamara Boros noch drei Sätze in Folge ab und verlor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel