Die Starter des Deutschen Tischtennis-Bundes haben bei den mit 300.000 Dollar dotierten Kuwait Open den Achtelfinal-Einzug verpasst.

Bastian Steger unterlag dem Weltranglistenelften Joo Se Huyk aus Südkorea mit 0:4. Steffen Mengel musste sich in der Runde der letzten 32 dem Ungarn Janos Jakab nach einer 3:1-Satzführung noch mit 3:4 geschlagen geben.

"Steffen hat erneut seine gute unter Form unter Beweis gestellt und stand wirklich sehr dicht vor dem Einzug in das Viertelfinale. Er wird aus dieser knappen Niederlage weiter lernen", sagte Herren-Bundestrainer Richard Prause.

Für Nachwuchshoffnung Patrick Franziska war in der ersten Runde Endstation. Der 17-Jährige drängte den Weltranglisten-68. Cho Eon Rae an den Rand einer Niederlage, verlor am Ende aber mit 3:4.

"Patrick hat seine sehr gute Leistung des gestrigen Tages heute bestätigt und ein sehr gutes Spiel gemacht, in dem der viel erfahrenere Südkoreaner das glücklichere Ende für sich hatte", so Prause.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel