Titelverteidiger Timo Boll hat bei der EM in St. Petersburg Losglück gehabt.

Der 27-Jährige hat in der am Mittwoch beginnenden Einzel-Konkurrenz zunächst ein Freilos und trifft dann auf den Sieger der Partie Olegs Kartuzovs (Lettland) gegen Farkhad Ismailow (Aserbaidschan).

Erst im Halbfinale kann der an Nummer zwei Gesetzte Boll auf Ex-Weltmeister Werner Schlager aus Österreich treffen. Ein Duell mit Jungstar Dimitrij Ovtcharov kann es erst im Finale geben.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel