Der zehnmalige Tischtennis-Europameister Timo Boll ist in der Weltrangliste als bester Europäer auf den fünften Platz zurückgefallen.

Der Spitzenspieler des Champions-League-Siegers Borussia Düsseldorf verlor durch seine misslungene Titelverteidigung bei den German Open zwei Positionen. Vor Boll führt ein chinesisches Quartett mit Ma Long an der Spitze die Wertung an.

Zweitbester Deutscher ist Belgien-Legionär Dimitrij Ovtcharov (Charleroi) auf Platz 15 sieben Plätze vor Bastian Steger (Frickenhausen).

Bei den Frauen fiel Europameisterin Wu Jiaduo (Kroppach) vom 12. auf den 17. Rang zurück, ist aber weiterhin die höchstnotierte Spielerin eines europäischen Verbandes. Spitzenreiterin ist die Chinesin Liu Shiwen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel