Bei den Europameisterschaften in St. Petersburg kam das Aus für Kristin Silbereisen in der 4. Runde der Damen-Einzel-Konkurrenz. Die Busenbacherin unterlag der Österreicherin Liu Jia 2:4.

Auch für Zhenqi Barthel war in Runde 4 Endstation: Barthel unterlag der Italienerin Wenling Tan-Monfardini 1:4.

Es ist das schlechteste Ergebnis für den Deutschen Tischtennis-Bund (DDTB): Bisher hatte bei einer Teilnahme einer deutschen Spielerin in der 50-jährigen EM-Geschichte bisher immer mindestens eine DTTB-Spielerin das Achtelfinale erreicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel