Der deutsche Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat die Champions League zum dritten Mal gewonnen. Der Japaner Seiya Kishikawa holte für die Rheinländer im Rückspiel gegen gegen Royal Vilette Charleroi den zur erfolgreichen Titelverteidigung noch benötigten Punkt.

Düsseldorf hatte das Hinspiel in Belgien bereits 3:0 gewonnen. Nach dem Triumph in der Königsklasse und dem Pokalsieg fehlt dem Team jetzt nur noch die Deutsche Meisterschaft zum Triple.

Kishikawa setzte sich im Deutschen Tischtennis-Zentrum 3:1 gegen Belgiens Altmeister Jean-Michel Saive durch und ließ Timo Boll und Co. schon nach dem zweiten Einzel jubeln. In dem durch die Team-WM unterbrochenen Finale hatte zuvor Christian Süß 1:3 gegen den Chinesen Wang Jian Jun verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel