Der Weltranglistenzweite Timo Boll erwägt ein erneutes Engagement in China.

"Ich überlege, im Sommer 2011 wie schon 2005 und 2006 wieder in der chinesischen Super League zu spielen. Für Olympia 2012 in London könnte das Teil einer guten Vorbereitung sein", sagte der zehnfache Europameister nach dem 23. DM-Titelgewinn für seinen Klub Borussia Düsseldorf durch das 3:1 im Finalrückspiel gegen die TTF Ochsenhausen.

Eine Reduzierung seiner Einsätze für Düsseldorf, wo der Olympia-Zweite und Vizeweltmeister mit der Mannschaft einen Vertrag bis 2012 besitzt, erwartet Boll nicht: "Das ließe sich gut mit meinen Spielen für Borussia kombinieren."

Laut Reglement dürfen Bundesliga-Spieler vor dem ersten Spieltag einer Saison für andere Vereine aufschlagen.

Boll spielte bereits während seiner Zeit beim TTV Gönnern 2005 für Guangdong Baomashi sowie 2006 für Zhejiang Haining Hongxiang in Chinas Meisterschaft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel