Triple-Gewinner Borussia Düsseldorf hat in der Champions-League lösbare Aufgaben in der Gruppenphase zugelost bekommen.

Der Titelverteidiger um den Weltranglistenzweiten Timo Boll trifft in der Gruppe A auf SF SSK Prag und den französischen Vertreter Vaillante TT Angers.

Die Borussia landete in einer von zwei Dreier-Gruppen, da in der kommenden Saison nur 14 statt bisher 16 Teams gemeldet haben. "Das ist für uns ein gutes Los. Ich denke, dass wir in unserer Gruppe als Favorit ins Rennen gehen", sagte Düsseldorfs Manager Andreas Preuß.

Der TTC Zugbrücke Grenzau als zweiter deutscher Teilnehmer bekommt es in der zweiten Dreier-Gruppe mit Orenburg (Russland) und Hennebont (Frankreich) zu tun. Düsseldorf muss in der Gruppe D am ersten Spieltag (3. bis 6. September) in Prag antreten, Grenzau startet in der Gruppe A mit einem Heimspiel gegen Orenburg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel