Deutschlands zehnmaliger Tischtennis-Europameister Timo Boll hat bei den Japan Open in Kobe das Achtelfinale erreicht.

Der 29-Jährige, der in der aktuellen Weltrangliste von Platz zwei auf drei zurückfiel, besiegte in der Runde der letzten 32 den iranischen Qualifikanten Noshad Alamiyan mit 4:1 (11:8, 11:8, 10:12, 11:6, 11:4) und bekommt es nun mit Lokalmatador Seiya Kishikawa zu tun. Beide kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit beim Bundesligisten Borussia Düsseldorf.

Sein Auftaktmatch bei der mit 172.000 Dollar dotierten Veranstaltung hatte Boll locker mit 4:0 (13:11, 11:4, 11:9, 11:1) gegen Wong Chun Ting (Hongkong) gewonnen.

Zusammen mit Boll, der das Turnier in den Jahren 2003 und 2005 gewann, haben Jun Mizutani (Japan), Joo Se Hyuk und Oh Sang Eun (beide Südkorea) die nächste Runde erreicht. Damit stehen die vier topgesetzten Spieler in Kobe im Achtelfinale.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel