Timo Boll setzt seinen Siegeszug bei der Tischtennis-EM in Ostrau fort. Der elfmalige Europameister nahm auf dem Weg zu seinem dritten Titel-Triple am Freitag sowohl im Einzel als auch im Doppel die nächsten Hürden.

In der dritten Einzel-Runde schaltete der 29-Jährige den Portugiesen Joao Monteiro mit 4:0 aus, im Doppel steht Boll mit seinem Düsseldorfer Partner Christian Süß im Viertelfinale.

Ebenfalls in der Runde der letzten Acht stehen die deutsche Meisterin Kristin Silbereisen und ihre Partnerin Zhenqi Barthel nach einem 3:0 gegen die Kroatinnen Tamara Boros/Cornelia Molnar. Ein Sieg fehlt den beiden deutschen Doppeln noch, um die Bronzemedaille sicher zu haben.

Kristin Silbereisen sorgte im Einzel für Aufsehen. Die deutsche Meisterin bezwang die EM-Zweite Margaryta Pesozka (Ukraine) 4:2. Christian Süß warf den Schweden Robert Svensson mit 4:3 aus dem Turnier.

Generell lichteten sich die Reihen im deutschem Team am Freitagmorgen aber auch etwas. Einzel-Europameisterin Jiaduo Wu erreichte zwar mit einem Sieg gegen Tatjana Sorotschynska wieder das Achtelfinale, schied aber im Doppel an der Seite von Elke Schall aus. Schall scheiterte wie Zhenqi Barthel zudem auch im Einzel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel