Der Europäische Tischtennis-Verband ETTU hat Dimitrij Ovtcharov nach dessen positiver Dopingprobe vorerst für alle Wettbewerbe auf europäischer Ebene gesperrt.

Das gab die ETTU am Donnerstag auf ihrer Homepage bekannt. Damit darf der Weltranglisten-13. in der Champions League nicht für den den russischen Topklub Fakel Orenburg auflaufen.

Die Dopingkontrolle war am 23. August dieses Jahres an Ovtcharovs Wohnort in Hameln durchgeführt worden. In der A-Probe wurde dem 22-Jährigen die verbotene Substanz Clenbuterol nachgewiesen.

Daraufhin hatte der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) den Spieler suspendiert. Ovtcharov bestreitet, wissentlich gedopt zu haben und hat bereits die Öffung der B-Probe beantragt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel