Ungewohnte Unterstützung erhält Dimitrij Ovtcharov ausgerechnet vom größten Doping-Jäger.

Prof. Werner Franke hält die Darstellung des deutschen Nationalspielers für "absolut glaubhaft und überzeugend".

Aus Sicht des Molekular-Biologen ist sehr wohl möglich, dass die verbotene Substanz während Ovtcharovs China-Aufenthalt durch die Einnahme von Mahlzeiten mit kontaminiertem Fleisch in den Athleten-Körper gelangt sein könnte.

"China ist in Bezug auf Essen das dreckigste Land der Welt", sagte Franke.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel