Ein starker Timo Boll war nicht genug: Europas beste Tischtennisspieler liegen trotz einer überzeugenden Vorstellung des Düsseldorfers zur Halbzeit des Kontinental-Vergleichs gegen Asien mit 2:3 zurück.

Boll gewann beim All Star Game im belgischen Mons sein Einzel gegen den Japaner Jun Mizutani souverän 3:0 (11:4, 11:8, 11:9), ansonsten war für die Gastgeber aber nur noch der Grieche Kalinikos Kreanga erfolgreich.

Am Mittwoch (22.10 Uhr) trifft Boll im Spitzenspiel auf den Weltranglistenersten Ma Long aus China. Europa hofft in Mons auf eine Revanche für das Hinspiel: Im April hatte der "Alte Kontinent" in Peking erst nach einem Entscheidungsmatch 5:6 verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel