Der europäische Tischtennis-Verband ETTU hat die Suspendierung von Europameister Dimitrij Ovtcharov (Hameln) aufgehoben.

Gleichzeitig sprach der Verband eine Last-Minute-Einladung für das europäische Supercup-Turnier im russischen Jekaterinenburg (2./3. November) aus.

"Wir freuen uns sehr, dass wir eine Ausnahme machen können. Der Spieler hat die Teilnahme schon wegen seiner Platzierung in der Weltrangliste verdient", sagte ETTU-Präsident Stefano Bosi am Mittwoch in einer Presseerklärung.

Der Weltranglistenzwölfte Ovtcharov war zum Zeitpunkt der Einladungen für den Wettbewerb wegen eines inzwischen entkräfteten Doping-Vorwurfs suspendiert und sollte deswegen nicht in Jekaterinenburg aufschlagen.

In Russland nimmt Rekord-Europameister Timo Boll als Nummer eins der Setzliste Anlauf auf seinen vierten Titelgewinn bei der vierten Auflage des 120.000-Dollar-Turniers.

Neben dem Weltranglistenzweiten gehören aus Deutschland auch seine Europameister- und Vereinskollegen Christian Süß und Patrick Baum zum achtköpfigen Teilnehmerfeld.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel