Dimitrij Ovtcharov hat den European Supercup im russischen Jekaterinburg gewonnen und dafür das höchste Preisgeld seiner Karriere kassiert.

Im zweiten Turnier nach seiner Suspendierung wegen Dopingverdachts setzte sich der Mannschafts-Europameister im Endspiel 4:2 gegen den 20-jährigen russischen Überraschungs-Finalisten Alexander Schibajew durch und erhielt dafür 35.800 Euro.

Im Halbfinale hatte Ovtcharov zuvor den topgesetzten Weißrussen Wladimir Samsonow ausgeschaltet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel