Tischtennis-Mannschaftseuropameister Dimitrij Ovtcharov musste sich bei den Polish Open in Warschau erst im Finale dem zwei Positionen höher notierten Ex-Europameister Wladimir Samsonow (Weißrussland) mit 1:4 geschlagen geben.

Der Weltranglistenzwölfte gewann im Halbfinale gegen den Düsseldorfer EM-Zweiten Patrick Baum souverän 4:0 (11:4, 11:7, 11:6, 11:8) und stand zum dritten Mal ins Endspiel eines Pro-Tour-Turniers.

Baum verpasste durch die Niederlage gegen Russland-Legionär Ovtcharov sein zweites Pro-Tour-Endspiel und zugleich die Qualifikation als dritter Deutscher nach Ovtcharov und dem Saarbrücker Bastian Steger für das Einzel-Turnier beim Pro-Tour-Saisonfinale in Seoul (16. bis 19. Dezember).

Der Linkshänder ist in Südkorea als Nummer 17 der Jahreswertung allerdings erster Ersatzstarter und außerdem mit Steger im Doppel-Wettberweb am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel