Timo Boll ist zum dritten Mal die Nummer eins der Weltrangliste. Der Star von Champions-League-Sieger und Meister Borussia Düsseldorf hat bei 2726 Punkten einen Vorsprung von 43 Zählern auf Chinas bisherigen Spitzenreiter Ma Long.

Rekordeuropameister Boll übernahm damit 74 Monate nach seiner bislang letzten Notierung an der Spitze wieder die Führung im Ranking des Weltverbandes ITTF.

Der 29-Jährige hatte im Januar 2003 als erster Deutscher die Nummer eins in der Computer-Wertung übernommen und danach noch einmal von Sommer bis zum 1. Oktober ganz oben gestanden. Zweitbester Deutscher ist European-Supercup-Sieger Dimitrij Ovtcharov (Hameln), der vom elften auf den zwölften Platz abrutschte.

Bei den Damen führt unverändert die Chinesin Guo Yan. Beste Deutsche ist Ex-Europameistern Jiaduo Wu (Kroppach), die fünf Plätze verlor und auf dem 21. Rang liegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel