Timo Boll bleibt die Nummer eins der Tischtennis-Welt.

Der 13-malige Europameister vom deutschen Rekordchampion Borussia Düsseldorf führt die Februar-Weltrangliste vor dem chinesischen Trio Wang Hao, Ma Lin und Ma Long an, obwohl er im Januar kein Pro-Tour-Turnier gespielt hat.

Wang Hao und Ma Lin haben ihren Rückstand daher verkürzt, es reichte jedoch nicht, um Boll zu stürzen. Der 29-Jährige führt hauchdünn mit acht Punkten Vorsprung.

"Natürlich ist es schön, weiterhin auf Platz eins zu stehen. Ich hoffe, dort auch noch lange bleiben zu können", sagte Boll. "Aber wie schon erwähnt bedeutet mir der Gewinn einer Einzelmedaille bei Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen mehr."

Dimitrij Ovtcharov bleibt zweitbester Deutscher (15.) vor Bolls Doppelpartner Christian Süß (20.), der seinen Vertrag in Düsseldorf bis 2013 verlängert hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel