Peinliche Panne bei den "German Open" der deutschen Tischtennis-Elite in Dortmund: Sechs Sportler wurden vor den Quali-Runden wegen zu dicken Schlägerbelägen disqualifiziert. Doch aufgrund der enormen Übertretung der erlaubten Dicke von bis zu 80 Prozent wurden auch die Messgeräte überprüft und dabei wurde festgestellt, dass die Geräte fehlerhaft waren.

Der Tischtennis-Weltverband ITTF ließ die Testgeräte austauschen und hob die Disqualifikationen auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel