Der Tischtennis-Weltranglistenerste Timo Boll (Düsseldorf) hat bei den German Open in Dortmund souverän das Achtelfinale erreicht.

In seinen beiden Auftaktmatches gegen Polens Altstar Lucjan Blaszczyk (4:0) sowie den Österreicher Robert Gardos (4:1) gab der Europameister insgesamt nur einen Satz ab und unterstrich damit seine Ambitionen auf den fünften Heimspiel-Triumph.

Bolls Gegner in der Runde der besten 16 am Samstagnachmittag ist entweder der Chinese Hao Shuai oder der Schwede Robert Svensson.

"Mit einem solchen Turnierstart bin ich natürlich zufrieden, und vor heimischer Kulisse macht das Gewinnen noch mehr Spaß. Für die nächsten Runden muss ich mich aber sicherlich noch steigern, wenn ich noch länger im Turnier bleiben möchte", sagte Boll nach seinen ersten Auftritten in Dortmund.

Neben Boll hatte am Freitagabend aus dem deutschen Aufgebot lediglich noch der EM-Zweite Patrick Baum (Düsseldorf) die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale.

Die vier übrigen Herren im Hauptfeld des 125.000-Euro-Turniers scheiterten ebenso in der ersten Runde wie alle sechs Damen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel