Der Weltranglistenerste Timo Boll hat Titelverteidiger Borussia Düsseldorf nach seiner Wettkampfpause ins Halbfinale der Champions League geführt.

Der EM-Rekordchampion holte beim 3:2 des deutschen Meisters und Pokalsiegers im Viertelfinal-Rückspiel gegen den russischen Vertreter UMMC Jekaterinenburg zwei Punkte und avancierte damit wie schon beim 3:1-Hinspielerfolg zum Düsseldorfer Matchwinner.

Boll, der am vergangenen Wochenende wegen Belastungserscheinungen seine DM-Teilnahme abgesagt hatte, trifft mit den Rheinländern auf dem Weg zur Wiederholung des Triples von 2010 in den Halbfinals im April entweder auf SVS Niederösterreich oder den französischen Klub GV Hennebont.

Für den deutschen Vizemeister TTF Ochsenhausen dagegen war in der Runde der besten Acht Endstation. Die Oberschwaben unterlagen im zweiten deutsch-russischen Viertelfinal-Duell beim topgesetzten ETTU-Cup-Sieger Fakel Orenburg 0:3, nachdem die TTF bereits das Hinspiel in eigener Halle 1:3 verloren hatten.

Einen Punkt für die Gastgeber holte der deutsche Mannschafts-Europameister Dimitrij Ovtcharov.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel