Der Weltranglistenzweite Timo Boll (Düsseldorf) nimmt die Tischtennis-WM im niederländischen Rotterdam (8. bis 15. Mai) hinter dem chinesischen Branchenprimus Wang Hao als Nummer zwei der Setzliste in Angriff.

Neben dem 13-maligen Europameister haben sich auch die übrigen elf deutschen Starter direkt für das Hauptfeld qualifiziert. Das geht aus den am Dienstag vom Weltverband ITTF veröffentlichten Weltranglisten hervor.

"Nun können sich alle Aktiven ganz auf die sehr anspruchsvolle K.-O. -Runde des Einzelwettbewerbes dieser Weltmeisterschaften konzentrieren", sagte Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig.

Dimitrij Ovtcharov vom russischen Champions-League-Finalisten Fakel Orenburg qualifizierte sich als 15. der Rangliste für die Setzpositionen neun bis 16. Die Düsseldorfer Patrick Baum und Christian Süß, sowie Bastian Steger (Saarbrücken) finden sich unter den an Position 17 bis 32 gesetzten Spielern wieder.

Im Einzel der Herren treten zudem die ungesetzten Zoltan Fejer-Konnerth vom französischen Klub Pontoise-Cergy und Ruwen Filus (Ochsenhausen) an.

Bei den Frauen schaffte es die ehemalige Europameisterin Wu Jiaduo als Nummer 16 der Welt auf Platz 15 der Setzliste.

Auch ihre Mannschaftskollegin Kristin Silbereisen (Kroppach), Zhenqi Barthel (Bingen) sowie Sabine Winter und Kathrin Mühlbach (beide Schwabhausen) qualifizierten sich über die Weltrangliste für das Hauptfeld des Turniers, sind aber nicht gesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel